News
WISTO

Spin-off Austria: Förderung von Gründungen aus Hochschulen und Forschungszentren

Ein neues Förderprogramm der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) unterstützt ForscherInnen 18 Monate lang finanziell, damit diese sich auf die Weiterentwicklung ihrer Forschungsergebnisse hin zum Spin-off/zur Unternehmensgründung konzentrieren können.

Mit Spin-off Austria sollen Unternehmensgründungen von jungen Forscherinnen und Forschern an Hochschulen und Forschungseinrichtungen angekurbelt werden. Die Initiative soll dazu beitragen, Forschungsergebnisse in konkrete Geschäftsideen zu gießen und diese bis zur Gründung eines Unternehmens voranzutreiben.

Das Programm

Spin-off Austria besteht aus einem Fellowship-Programm, das ForscherInnen ermöglicht, sich ausschließlich auf die Weiterentwicklung ihrer Forschungsergebnisse hin zu konkreten Geschäftsideen zu konzentrieren. Dazu werden sie für bis zu 18 Monate unterstützt und erhalten eine Förderung von maximal 500.000 €. Mentoring, Coaching und Weiterbildungsmaßnahmen unterstützen sie dabei zusätzlich.

Die Fellows müssen sich ausschließlich auf diese Aufgabe konzentrieren und können keine Lehre oder andere Forschungsaufgaben durchführen. Eine Anstellung der Fellows an der jeweiligen Forschungseinrichtung ist obligatorisch für diese Zeit. 

Über das Netzwerk der Wissenstransferzentren (WTZ) werden für die geförderten Fellows und deren Projekte Coaching, Mentoring und Weiterbildung zur Verfügung gestellt. Dabei werden den Fellows Themen wie Grundzüge des Innovationsmanagements, user-orientierte Ansätze zur Marktanalyse und Grundzüge zur Erstellung und Weiterentwicklung von Geschäftsmodellen vermittelt.

Die Verwertung bzw. Unternehmensgründung kann erst nach Abschluss des Fellowships erfolgen. 

Förderungshöhe und Laufzeit

Das Fellowship-Programm ist mit 15 Mio. Euro dotiert und wird über die FFG koordiniert. Bewerbungen sind ab sofort bis 18. Jänner 2018 möglich. Einreichfristen für weitere Ausschreibungen sind geplant bis August 2018, Jänner 2019 sowie August 2019.

Die Förderung pro Spin-off Fellowship beträgt

  • mindestens 100.000 € und
  • maximal 500.000 €

Die Laufzeit eines Spin-off Fellowships muss mindestens 12 Monate betragen. Die maximale Laufzeit ist auf 18 Monate beschränkt. Sollte während der Laufzeit eine Gründung realisiert werden, führt dies zum vorzeitigen Projektende.

Zielgruppe von Spin-off Austria sind AbsolventInnen, AssistentInnen, ProfessorInnen und wissenschaftliches Personal (inkl. Studierender) an Universitäten, Fachhochschulen und anderen Forschungseinrichtungen, die marktrelevante Forschungsergebnisse aufweisen.

Aufbauend auf das Programm soll in späterer Folge bei der Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft (aws) ein Risikokapitalfonds aufgelegt werden. 

Details und Kontakt

Weitere Informationen zum Programm Spin-off sind online unter www.ffg.at/spin-off-initiative erhältlich. 

Fragen zum Programm können bei der COIN Informationsveranstaltung am 9. November in Dornbirn von den FFG Experten beantwortet werden oder direkt bei Programmleiterin Silvia Laimgruber von der FFG (silvia.laimgruber@ffg.at und +43 5 7755 2203).

Rudolf Grimm kann Sie zudem gerne bei der Antragstellung über den eCall der FFG unterstützen. 

Ansprechperson

Mag. Rudolf Grimm
Berater

+43 (5572) 552 52-14
rudolf.grimm@wisto.at

In Kooperation mit