News
WISTO

FFG Emergency Call zur Erforschung von COVID-19

Aufgrund des gegenwärtigen Ausbruchs des Corona-Virus Sars-CoV-2 stellt das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) kurzfristig eine Million Euro bereit zur Erforschung von COVID-19.

Zielgruppe

Die Auschreibung richtet sich an österreichische Unternehmen, die ein Forschungs- und Entwicklungsvorhaben gemäß Leitfaden für das Basisprogramm planen.

Details

Gefördert werden F&E-Einzelprojekte, die sich mit folgenden Themen rund um das Corona-Virus beschäftigen und rasch umsetzbar sind:

  • die Biologie des Virus und seine Übertragung
  • Infektionsprävention und –kontrolle
  • Forschung und Entwicklung von Medikamenten und anderen Therapieverfahren sowie die Entwicklung neuer diagnostischer Ansätze

Zeitrahmen

Die Ausschreibung ist ab sofort geöffnet. Die FFG garantiert eine zügige Evaluierung.

  • Deadline 1 für Einreichung: 8. April 2020 (16:00 Uhr)
  • Deadline 2 für Einreichung: 11. Mai 2020 (16:00 Uhr)

Beantragte Förderung

Max. EUR 1 Million

Förderquote

Förderung in Form von nicht rückzahlbaren Zuschüssen.
Max. Barwert je nach Unternehmensgröße:

  • Großunternehmen: 25 %
  • Mittlere Unternehmen: 35 %
  • Kleine Unternehmen: 45 %
  • Startup: 45 %

Weiterführende Informationen

Nähere Informationen zur Ausschreibung finden Sie unter diesem Link. Zusätzlich steht Ihnen Förderberater Rudolf Grimm jederzeit gerne für Fragen zur Verfügung.

Ansprechperson

Rudolf Grimm
Förderungen und Forschungsprämie

+43 5572 55252 14
rudolf.grimm@wisto.at

In Kooperation mit