News
WISTO

Vorarlberger Atemschutzmasken

Atemschutzmasken 'Made in Vorarlberg'. Ein Zusammenschluss von Vorarlberger Unternehmen macht das möglich.

Verfügbarkeit

Vorarlberger Atemschutzmasken können direkt im Online Shop unter www.schutzmasken-vorarlberg.at gekauft werden.

Zur Initiative

Unter Koordination von der WISTO und der Smart Textiles Plattform haben sich die Grabher Group, Bandex, Getzner, die Stickerei Hämmerle und Wolford sowie TECNOPLAST zusammengeschlossen, um Schutzmasken in Vorarlberg zu produzieren. Mit der Herstellung der dringend benötigten Atemschutzmasken wurde bereits begonnen und die ersten Masken sind ausgeliefert.

Mehrweg Plasma-Mund-Nasen-Schnellmaske

  • Innen- und Außenlage aus 100% dichtgeschlagenem Baumwollgewebe der Firma Getzner.
  • Außenseite mit hydro- und oleophober (Wasser- und Öl-abweisender) Spezialausrüstung mittels Plasmatechnologie.
  • Innenseite mit hydrophiler Ausrüstung und optimalem Tragekomfort.
  • 2-Lagenaufbau durch die Verbindung beider Gewebe mittels Stickereitechnologie.
  • Befestigung mittels vier an die Maske konfektionierte Baumwoll- oder Gummibänder zum Binden der Firma Bandex.
  • Eingenähter Kunststoff-Metallbügel als Nasenspange.
  • Die Masken sind mehrfach industriewaschbar und somit wiederverwendbar (bis zu 40 Waschgänge, ohne die flüssigkeitsabweisende Funktion zu verlieren).

Die Mund-Nasen-Schnellmasken sind nicht national zertifiziert und nicht medizinisch oder anderweitig geprüft. Das Produkt verfügt ansonsten über keine Zulassung, speziell nicht über die Norm EN 14683 sowie EN 149.

Corona SARS-COV-2 Pandemie Atemschutzmaske (CPA) ohne Ventil NR

Waschbare Mund-Nasen-Masken in Form von CPA (Corona SARS-COV-2 Pandemie Atemschutzmasken) – Zertifizierung für medizinische Fachkräfte für die Dauer der derzeitigen Gesundheitsbedrohung.

  • Innen- und Außenlage aus 100% dichtgeschlagenem Baumwollgewebe der Firma Getzner.
  • Außenseite mit hydro- und oleophober (Wasser- und Öl-abweisender) Spezialausrüstung mittels Plasmatechnologie.
  • Innenseite mit hydrophiler Ausrüstung und optimalem Tragekomfort.
  • Zusätzlich eingenähter Vliesteil für eine eine Filterleistung von 95%.
  • 2-Lagenaufbau durch die Verbindung beider Gewebe mittels Stickereitechnologie.
  • Befestigung mittels vier an die Maske konfektionierte Baumwoll- oder Gummibänder zum Binden der Firma Bandex.
  • Eingenähter Kunststoff-Metallbügel als Nasenspange.
  • Die Masken sind mehrfach industriewaschbar und somit wiederverwendbar (bis zu 40 Waschgänge, ohne die flüssigkeitsabweisende Funktion zu verlieren).

Die Produktion der Corona SARS-COV-2-Virus Pandemie Atemschutzmasken (CPA) ist gestartet. Die Verteilung an medizinische Fachkräfte wird zentral über das Land Vorarlberg bzw. den Bund koordiniert. Medizinische Einrichtungen werden informiert, sobald die ersten Masken verfügbar sind. 

Atemschutzmasken der Schutzklasse FFP2 und FFP3

Die Produktion der Atemschutzmasken der Schutzklasse FFP2 und FFP3 ist in Vorbereitung. Die Herstellung dieser dauert allerdings aufgrund des komplexeren Aufbaus und der größeren Anzahl an Bestandteilen länger. Zusätzlich wird die Zertifizierung nach PSA und der Norm EN149 Zeit in Anspruch nehmen. Mehr Information folgt so schnell wie möglich.