NEU: FFG Ausschreibung „Kreislaufwirtschaft“

11.03.2021, 11:44 Uhr

Mit der ersten Ausschreibung im Rahmen der FTI-Initiative Kreislaufwirtschaft soll die Kreislaufwirtschaftsstrategie für Österreich mit den Möglichkeiten der Forschung, Entwicklung und Innovation unterstützt werden. Für die ausgeschriebenen Förderinstrumente „Kooperative F&E-Projekte“, „Leitprojekte“ und „F&E-Dienstleistungen“ stehen in dieser Ausschreibung insgesamt 8 Millionen Euro zur Verfügung.

Erste FFG Ausschreibung "Kreislaufwirtschaft". Bis zum 21.6.2021 Antrag stellen!

Ausschreibungsschwerpunkte

Entsprechend der Mission der FTI-Initiative Kreislaufwirtschaft „Österreich auf dem Weg zu einer kreislauforientierten Gesellschaft“ werden in der ersten Ausschreibung folgende Ausschreibungsschwerpunkte adressiert:

  • Innovation für kreislauffähiges Wirtschaften
  • Kreislauforientierte Beschaffung und Fertigung
  • Nutzungsintensivierung von Gütern
  • Recycling

Voraussetzungen

  • Adressierung mindestens eines der im Ausschreibungsleitfaden genannten operativen Ziele (Intensivierung der Produktnutzung, optimierter Ressourceneinsatz, Schließen von Stoffkreisläufen)
  • Leisten eines Beitrags zu den strategischen Zielen, insbesondere zur positiven Klima- und Umweltwirkung
  • Erforschung, Entwicklung und Erprobung systemischer Innovationen, die den Werterhalt während des gesamten Lebenszyklus des Produkts berücksichtigen
  • Beteiligung von Akteuren entlang der gesamten Wertschöpfungskette
  • Leisten eines Beitrags zur Ressourcenschonung und einer ganzheitlichen Verbesserung der Umwelt
  • Leisten eines positiven Beitrags zu den wichtigsten Nachhaltigkeitszielen

Antragstellung

Die Antragstellung erfolgt online via eCall.
Der Call ist bis 21.06.2021 12:00 geöffnet.

Zur FTI-Initiative Kreislaufwirtschaft

Wichtige Anliegen der FTI-Initiative Kreislaufwirtschaft sind, die Entwicklung zur Kreislaufwirtschaft zu beschleunigen, damit positive Klima- und Umweltwirkungen zu erzielen und gleichzeitig den Aufbau relevanten Wissens zu fördern. Darüber hinaus kann mit Innovation maßgeblich zur Technologieführerschaft innerhalb von Marktsegmenten der Kreislaufwirtschaft beitragen, damit die Konjunktur ankurbeln, was lang­fristig die Standortsicherung unterstützt.

(c) studioWälder