aws Energiekostenzuschuss: Voranmeldung bis 28.11.!

22.11.2022, 13:00 Uhr

Mit dem neuen aws Energiekostenzuschuss sollen die erhöhten Energiepreise abgefedert und die Wettbewerbsfähigkeit bestmöglich erhalten werden. Eine Voranmeldung ist zwingend bist 28.11.2022 möglich.

Alexandra Folie, WISTO bei Künz

Voranmeldung bis zum 28.11.2022

Die Richtlinie zum Energiekostenzuschuss für Unternehmen ist genehmigt und steht ab sofort zum Download zur Verfügung.

Die Voranmeldung für einen Energiekostenzuschuss ist noch bis inkl. 28.11.2022 möglich und Voraussetzung dafür, einen Antrag stellen zu können!

Was wird gefördert?

Gefördert werden Energie-Mehrkosten von 1. Februar 2022 bis zum 30. September 2022.

Zielgruppe

  1. Unternehmen mit max. 700000,- Umsatz:
    Unternehmen mit maximal EUR 700.000,- Umsatz sind von der Regelung „energieintensives Unternehmen“ ausgenommen und müssen das Kriterium „energieintensiv“ nicht erfüllen. Das heißt, es entfällt die Einstiegs-Voraussetzung, dass die Energiekosten mindestens 3 Prozent des Umsatzes ausmachen müssen. Der Zuschuss muss aber nach Berechnung mindestens EUR 2.000, – betragen.
  2. Unternehmen mit MEHR als EUR 700.000,- Umsatz: Unternehmen mit MEHR als EUR 700.000,- Umsatz müssen das Kriterium „energieintensiv“ nachweisen. Das heißt, es müssen die Energie- und Strombeschaffungskosten mindestens 3 Prozent des Produktionswertes ausmachen.

Zusätzlich zum Energiekostenzuschuss wird aktuell an einem Pauschalfördermodell für Kleinst- und Kleinbetriebe gearbeitet, die die Anspruchsvoraussetzungen für den Energiekostenzuschuss nicht erfüllen.

Höhe des Zuschusses

Die Höhe des Zuschusses hängt von der jeweiligen Anspruchsstufe ab.
Details finden Sie hier >

 

(c) Alexandra Folie, WISTO bei Künz